Winterwanderung 2019 des MGV 1919 Großenlüder

 

Die diesjährige Winterwanderung des MGV fand am Samstag, den 02.02.2019, statt. Wir starteten um 14:30 Uhr mit 20 Wanderern. Vom Getränkemarkt Breuning aus ging es über die Röde, am Stempel vorbei, in Richtung Rotes Kreuz.

An der Maschinenhalle von unserem aktiven Mitglied Thomas Michel wurde dann eine ausgiebige Pause gemacht. Dort wurden wir mit Kaffee und Kuchen, sowie mit Glühwein und anderen kalten Getränken gut versorgt.

 

Anschließend ging es Richtung Tannenhof, über den Zabershöfer Weg zum Schützenhaus. Dort angekommen erwarteten uns schon die Schießmeister des Schützenvereins zum Schießen mit Vorderlader, Pistole, Revolver, Kleinkalieber und Luftgewehr.

 

Nach einem gemeinsamen deftigen Essen ließen wir mit einem Spaßwettkampf schießen mit dem Luftgewehr (Sieger Martin Odenwald) und frohen Stunden den Tag ausklingen.

 

Wir bedanken uns bei dem Schützenverein für die gute Bewirtung und kurzweilige schöne Stunden. Ein extra Dankeschön an unseren aktiven Sänger Jürgen Pfeffer für die gute Organisation im Schützenhaus.

 

Des Weiteren geht unser Dank an die Kuchenbäckerinnen und die Organisatoren der diesjährigen Winterwanderung Thomas Dietrich und Christoph Günther.

 

 

06.01.2019   16:00 Uhr 

 Traditionelles 

Neujahrskonzert

im AWO 

 

 

Wie zu Beginn eines jeden Jahres, so wurde die Tradition auch in diesem Jahr fortgesetzt und den Bewohnern AWO-Heimes und deren Angehörige zum Neuen Jahr ein kleines Konzert dargebracht.

Traditionelles Weihnachtskonzert am

30.12.2018 in der Pfarrkirche Großenlüder

 

Das diesjährige Weihnachtskonzert wurde am 30.12. durch den Kirchenchor und die Gruppe Effata" ausgerichtet. In vollbesetzer Pfarrkirche wurde ein tolles, niveaureiches Konzert dargeboten. In vollbesetzter Pfarrkirche bekamen die Zuhöhrern ein abwechslungsreichen Programm dargeboten. Am Ende des Konzertes trafen sich Mitwirkende und Zuhörer um die Pfarrkirchen, um in gemütlicher Runde einen gemütliche Abschluss zu gestallten.

Die Mitwirkenden:

Kichenchor Großenlüder; Sing- und Musikgruppe Effata,Panflöten-Ensemble Lauterbach, Musikverein Großenlüder und der Männergesanverein Großenüder

 

Vereinsausflug des MGV 1919 Großenlüder e.V. – 02.09.2018

- Schweben über Reben -

 

Der Ausflug des MGV Großenlüder führte und in diesem Jahr an den Rhein, besser gesagt nach Rüdesheim und Assmannshausen.    Das Motto

SCHWEBEN ÜERB REBEN.

 

Um 7:30 Uhr starteten die Sänger und ihre Frauen mit dem Bus Richtung Rüdesheim am Rhein. Nach einem guten Frühstück in der Nähe von Frankfurt erreichten wir Rüdesheim gegen 10:45 Uhr.

Hier wartete schon die nächste Attraktion. Schweben über Reben!

Mit der Gondel ging es gemeinsam hinauf zum Niederwalddenkmal.

Oben angekommen, führte uns eine kleine Wanderung zum Jagdschloss Niederwald, wo die Teilnehmer sich erst einmal mit einem Gläschen Wein oder Bier stärkten. Einige tranken auch Kaffee oder "KABA". – Die Geschmäcker sind halt verschieden!

Weiter, mit einem kleinen Spaziergang, folgte nun die Abfahrt. Ebenfalls schwebend über Reben, ging es mit dem Sessellift hinunter nach Assmannshausen.

Hier war nun ausreichend Zeit, eine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Man saß in gemütlicher Runde zusammen und um 15:00 Uhr begab man sich gemeinsam auf den Rhein.

Mit dem Schiff ging es von Assmannshausen zurück nach Rüdesheim. Dort hatte man noch ein wenig Zeit, sich bei einem Gläschen Wein, die Zeit bis zur Rückfahrt zu verkürzen.

Gegen 16:45 Uhr wurde die Heimfahrt angetreten. Es ging über Frankfurt zurück Richtung Heimat.

Bevor man aber in Großenlüder ankam, wurde noch die Hähnchenfarm in Steinau angefahren, um sich bei einem gemeinsamen Abendessen noch einmal für die Heimreise zu stärken.

Gegen 21:15 Uhr erreichten wir unser Heimatdorf. Ein schöner Tag in gemeinsamer Runde war zu Ende.

 

Ohne das Engagement von Christoph Günther, welcher den Ausflug plante und Siegfried Lang und seine Helfer, welche sich um das leibliche Wohl sorgten, wäre dieser Tag bestimmt nicht zu einem solchen Erfolg geworden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Mühen, diesen Tag so zu gestallten.

25.08.2018 (Samstag)

Endlich Männer live

Schloss Fasanerie

MGV 1923 Loreley Engelhelms

 

19:30 in den Obstgärten 

Schloss Fasanerie

"Adolphseck" 

 

 

300 Männer - geballte Man-Power 

 

 

gab es am Samstag, 25.08.2018 auf Schloss Fasanerie in Eichenzell. Im Obstgarten erklangen 300 Männerstimmen, die das Publikum begeisterten. „Endlich Männer live“ war das Motto und der MGV Großenlüder nahm an diesem musikalischen Großereignis teil, welches der MGV Lorelei Engelhelms ausrichtete

 

Ein großes Chorevent, welches durch 10 befreundeten Männerchöre, zusammen mit dem MGV Lorelei Engelhelms, als Ausrichter und Initiator, verwirklicht wurde. Neben dem Gesang, trug einmal mehr das tolle Ambiente zu einem gelungenen Abend bei.

Alle fünf Jahre kommt die Männerschar nach Eichenzell und begeistert dort etliche Zuhörer. Am Samstagabend konnten sie nun endlich zeigen, was in ihren Stimmen steckt. Neben dem MGV Lorelei Engelhelms traten der

 

GV Tonblüte Albstadt,               MGV Germania Saulheim,

Männerstimmen Hickengrund, MGV Dingelstädt,

MC Judenbach,                          MGV Liederkranz Usenborn,

MGV Cölbe, Polizeichor Fulda, MGV Cäcilia Steinbach,

MGV Großenlüder auf.

 

Der Konzertabend sollte vor allem die jüngeren Männer ansprechen und Werbung für den Verein und den Männerchorgesang als solchem machen.

Der MGV Großenlüder beteiligte sich an diesem Chorabend mit den Liedern.

„Yor raise me up“, „All hier auf grüner Haid“, „Pferde zu vieren traben“ und „Weit, weit weg“

Nach einem sehr schönen, aber auch sehr kühlen Abend, traten die Sänger in dunkler Nacht die Heimreise an.

Bericht Sommerfest 2018

 

 

Zum traditionellen Sommerfest hatte der MGV Großenlüder am Sonntag, dem 22. Juli 2018, alle Mitglieder und deren Familienangehörige auf den Platz vor dem Vereinshaus unseres Sportvereins Teutonia Großenlüder eingeladen. Viele Ehrenmitglieder und Sänger waren mit ihren Familien der Einladung gefolgt. Ganz besonders begrüßte unser 1 Sprecher Werner Eckerle, unsere beiden Jubilare Ingrid Hohmann die am 07.07.2018 ihren 80 Geburtstag gefeiert hat. Ebenfalls am 07.07.2018 feierte unser aktiver Sänger und Musiker Martin Ruhl seinen 50 Geburtstag.

 

 

 

Mit leckeren Speisen vom Grill und kühlen Getränken wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Bei schönem Sommerwetter konnte man sich am Nachmittag auch Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Nach frohen und geselligen Stunden klang das Sommerfest dann am frühen Abend aus.

 

 

Der Vorstand bedankt sich bei allen die zum Gelingen des Sommerfestes beigetragen haben. Herzlichen Dank den Kuchenbäckerinnen. Einen besonderen Dank möchte der Männergesangverein unserem Sportverein für die tolle Gastfreundschaft aussprechen.

 

Bis zum nächsten Mal!

Johannisfeuer 2018

Am Samstag, dem 30.Juni 2018 fand das diesjährige Johannisfeuer in Großenlüder statt. Bei strahlend blauem Himmel konnte der Männergesangverein bereits zum 26. Mal diese traditionelle Veranstaltung ausrichten. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg, die vom MGV Großenlüder mitgestaltet wurde, begann der Festbetrieb auf dem Platz vor dem Rathaus. Zahlreiche Gäste hatten sich eingefunden und wurden von der Jugendkapelle des Musikvereins Großenlüder unter der Leitung von Andreas Ripka bestens unterhalten.

Bei Anbruch der Dunkelheit wurde das Johannisfeuer entzündet und vom Pfarrer Hünermund gesegnet. Der 1. Sprecher des MGV, Werner Eckerle, hatte zuvor die zahlreichen Gäste begrüßt.  Thomas Dietrich erläuterte in einer kurzen Ansprache den Sinn und Hintergrund des Johannisfeuers.

Im weiteren Verlauf des Abends sorgte Martin Ruhl für die musikalische Unterhaltung. Bei Spezialitäten vom Grill und Getränken konnte man trotz der etwas kühlen Nacht diesen Abend im Kreise von Freunden und Bekannten wunderbar genießen.

Der Männergesangverein möchte sich bei Pfarrer Hünermund für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes und die Segnung des Johannisfeuers bedanken. Vielen Dank auch an die Jugendkapelle des MVG Großenlüder und natürlich allen Besuchern der traditionellen Festveranstaltung. Besonderen Dank auch den Freunden von Teutonia Großenlüder und unseren passiven Mitgliedern, die den Thekendienst übernommen hatten, sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(v r n l) -  W. Eckerle (1.Vors. MGV), B. Keller (1.Vors. LTSB), R. Schreiner, R. Gies, M. Wese, E. Hohmann, H. Hau, W. Otterbein, A. Schwarz, S. Schenkel, T Dietrich (2.Vors. MGV)

17.02.2018

Harmonische Jahreshauptversammlung des

Männergesangsverein 1919 Großenlüder e.V. 

 

Nach einer hl. Messe in der Pfarrkirche St.-Georg für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins, gestaltetet unter Mitwirkung des Chores, stimmten die Sänger des Männergesangverein 1919 Großenlüder e.V. im Vereinslokal zum „Zum Hirsch“ mit „Allhier auf grüner Haid“, einem Jäger-Quotlibet von Kurt Lissmann, standesgemäß auf ihre diesjährige Jahreshauptversammlung ein.

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Vereinslokal „Zum Hirsch“ wurde die Versammlung durch Werner Eckerle, den 1. Sprecher des MGV, der sich erfreut über den guten Besuch zeigte, eröffnet und neben den aktiven und passiven Mitgliedern besonders die Ehrenmitglieder, der Dirigent Harald Auth und der Vorsitzende der Lüdertalgruppe Bernhard Keller, der auch für den Hessischen Sängerbund (HSB) sprach, herzlich begrüßt. Ein besonders herzliches Willkommen richtete er an die 5 Jungsänger, die dem Chor aktiv beigetreten sind.

 

Nach der Totenehrung zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder des MGV erfolgte die Ehrung verdienter langjähriger Mitglieder für ihren Einsatz und Treue zum Verein. Durchgeführt wurde die Auszeichnung durch Bernhard Keller (Vors. Lüdertalgruppe); Werner Eckerle und Thomas Dietrich (2. Sprecher MGV).

Für 65 Jahre aktiven Chorgesang wurden Ewald Hohmann und Rudi Gies mit einer Ehrenurkunde des Deutschen Chorverbandes (DCV) geehrt. Ewald Hohmann war 8 Jahre 2.Vor. und 6 Jahre 1. Sprecher des MGV. Aktiver Sänger war er 7 Jahre in Kleinlüder und 58 Jahre in Großenlüder. Rudi Gies singt seit 1953, also 65 Jahre, beim MGV, war 4 Jahre 2. Vorsitzender und wurde für vorbildlichen Einsatz und Treue mit der Urkunde des DCV und des MGV ausgezeichnet.

Unser jetzt passiver Sänger Alfred Atzert (52 Jahre aktiv, 13 Jahre passiv) wurde für 65 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde des Vereins und der Ehrennadel des HSB für 65 Jahre Förderer des Chorgesangs, geehrt, Alfred war von 1971-1979 1. Schriftführer, von 1980-1982 2. Schriftführer. Als aktiver Sänger ist Willi Otterbein 60 Jahre dem Chor treu geblieben und konnte die Urkunde des MGV und die Urkunde und die Ehrennadel des DCV, entgegennehmen.

Zum Ehrenmitglied für 50 Jahre aktives Singen wurde Gerhard Happ ernannt und mit der Ehrennadel und der Urkunde des MGV, sowie des DCV geehrt. Ebenfalls Ehrenmitglieder wurden Siegfried Schenkel (40 Jahre aktiv, 10 Jahre passiv), Walter Reith (10 Jahre aktiv, 40 Jahre passiv) für 50 Jahre Mitgliedschaft im MGV mit der Urkunde des Vereins und der Ehrennadel des HSB geehrt. Mit der Urkunde des Vereins und der Ehrennadel des HSB wurde Hermann Hau für 40 Jahre als aktiver Sänger ausgezeichnet. Seit 25 Jahre sind Alois Schwarz, Reinhold Schreiner, Martin Reith und Markus Wese Förderer des Vereins. Dieses Engagement wurde mit der Urkunde und der silbernen Ehrennadel des MGV und der Ehrennadel des HSB gewürdigt.

 

Die umfangreiche Präsens des MGV, sowohl im kulturellen, wie im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde Großenlüder, unterstrich Werner Eckerle mit dem Bericht des Vorstandes, mit dem er 46 Einsätze des MGV in 2017 in Erinnerung brachte. Aktivitäten wie gesangliche Auftritte, Gestaltung von Gottesdiensten, kulturelle Veranstaltungen, Gratulationen, Jubiläen und Geburtstage, Dienste bei anderen Festen. Als besondere Höhepunkte bezeichnete er das Bundessängerfest der Lüdertalsängergruppe mit 7 Chören in Großenlüder, das Sommerfest, Ausflug nach Bamberg, und der Triathlon des MGV, wobei der Chor innerhalb von 4 Stunden bei 3 verschiedenen Auftritten insgesamt 20 Lieder sang.

 

Zu statistischen Daten der internen Vereinsarbeit äußerte sich Schriftführer Siegfried Lang. Erfreulich, dass es dem Chor entgegen dem allgemeinen Trend gelungen ist, 5 junge Sänger für den Gesang zu gewinnen.

 

Für die gute Mitarbeit seiner Sänger bedankte sich Dirigent Harald Auth. Es sei ein musikalisch gutes Jahr mit erfolgreichen Auftritten und guten Kritiken beim Wertungssingen gewesen. Er freue sich über die jungen Sänger und wolle das Liedgut etwas moderner gestalten, ohne die traditionelle Chormusik zu vernachlässigen. Ein großes Lob richtete er an die heute Geehrten. Mit ihrem Einsatz und ihrer Erfahrung seien sie für den Verein von großer Bedeutung. Ohne sie sei vieles nicht möglich.

 

Über geordnete Vereinsfinanzen konnte Kassierer Ernst Reith berichten. Dies bestätigte auch Kassenprüfer Bernhard Keller. Die Kassenführung erfolge zuverlässig transparent und jeder Posten könne nachvollzogen werden. Die anschließend beantragte Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.

 

Als Wahlleiter für die erforderliche Neuwahl wurde Klaus Schönherr gewählt. Da sich der gesamte bisherige Vorstand ohne Ausnahme wieder zur Verfügung stellte und einstimmig wiedergewählt wurde, setzt sich der neue Vorstand wie bisher zusammen, aus:

 

1.Sprecher: Werner Eckerle, 2.Sprecher: Thomas Dietrich, Beisitzer der Sprecher: Christoph Günther, 1.Schriftführer: Siegfried Lang, 2.Schriftführer: Harald Auth, 1.Kassierer: Ernst Reith, 2.Kassierer: Dieter Janisch,

 

Der erweiterte Vorstand besteht aus:

Archivare: Günther Hasenauer und Peter Egner, Fahnenträger: Dieter Janisch, Bernhard Keller und Winfried Feldmann, Festausschuss: Christoph Günther, Thomas Dietrich, Peter Egner, Martin Koch und Dieter Kaupe.

Zu Kassenprüfern wurde Peter Egner und Tobias Zein gewählt.

 

Werner Eckerle wies auf bereits feststehende Termine für die Kalenderjahre 2018/2019 hin. Zum Abschluss dankte Werner Eckerle allen für die geleistete Arbeit, verbunden mit der Bitte, sich auch künftig gemeinsam und effektiv zum Wohle und einer guten Entwicklung des Männergesangvereins Großenlüder einzusetzen. Dank der vielen treuen und zur Mitarbeit bereiten Mitglieder, hoffe er auch für die Zukunft auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit aller.

 

14.01.2018

 

80. Geburtstag – Ewald Hohmann

 

Am Sonntag, dem 14.01.2018, durfte der MGV 1919 Großenlüder seinem langjährigen, aktiven Mitglied, Ewald Hohmann, herzlichst zu seinem 80. Geburtstag gratulieren.

 

Ewald Hohmann ist seit vielen Jahren aktiver Sänger und es war dem MGV eine besondere Ehre, ihm zu seinem Jubeltag ein Ständchen dazu bringen.

Auch seine Familie und Freunde erfreuten sich über den bunten, musikalischen Blumenstrauß, welcher zu Gehör gebracht wurde.

 

Werner Eckerle & Thomas Dietrich überbrachten die besten Glückwünsch.

 

Ewald Hohmann sang von 1953 bis 1960 in Kleinlüder und war ab 1960 aktiver Sänger im MGV Großenlüder.

Er wurde 1985 für 25 Jahre, 1993 für 40 Jahre, 2003 für 50 Jahre im Deutschen Sängerbund geehrt. 2009 wurde er für 50 Jahre aktiv im MVG geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt; 2013 wurde er für 60 Jahre aktives Singen vom Deutschen Sängerbund geehrt.

Er war vom 22.02.1999 bis zum 20.01.2007 2. Vorsitzender und ab 20.01.2007 bis zum 08.02.2014; 1. Sprecher (Vorsitzender) des MGV 1919 Großenlüder e.V.

 

Der MGV 1919 Großenlüder e.V. sagte "Dankeschön" für seine Treue und Engagement zu seinem Verein und für sein Singen, welches er über Jahre vorgelebt und praktiziert hat!

13.01.2018

Winterwanderung des MGV Großenlüder - 2018

Alle Jahre wieder!

Es ist eine Tradition, dass der Männergesangverein in der Winterzeit eine Wanderung durchführt, welche ihn durch die heimischen Gefilde führt. Alle aktiven und passiven Mitglieder mit ihren Partnern sind hierzu recht herzlich eingeladen gewesen.

In diesem Jahr haben sich die Mitglieder, am Samstag, den 13.01.2018 an der Vereinsgaststätte getroffen, um dann gemeinsam über die Grotte in Richtung Schubmühle zu laufen. Natürlich war unterwegs für ausreichend Verpflegung gesorgt und so konnte man sich mit Glühwein, Kaffee und Kuchen sowie mit sonstigen diversen Getränken eingehend stärken, bevor uns die Wanderung dann zu "Bubisch Jupp" nach Uffhausen führte.

Auch hier war ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt. Dafür hatten Gabi und Josef gesorgt.

So verweilte man einige Stunden in gemütlicher Runde bei Gabi und Josef.

Ein Dankeschön an die Verantwortlichen für die Planung, Durchführung und Organisation der Winterwanderung des MGV. 

07.01.2018

 

Traditionelles  Neujahrssingen im AWO Großenlüder

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren, war der Männergesangverein Großenlüder auch in diesem Jahr wieder am ersten Sonntag des Jahres zu Gast im AWO Großenlüder.

 

Es gehört bereits zur Tradition, dass den Bewohner zu Beginn des Jahres ein kleines Konzert gegeben wird, um ein bisschen zur Verschönerung des Alltagslebens beizutragen. Ein Stündchen Unterhaltung mit dem Männergesangverein Großenlüder wird bei den Bewohnern des AWO Großenlüder gerne gesehen (gehört) und dankend angenommen.

 

Zur Tradition gehörte es auch, dass der erste Vorsitzende des MGV, Werner Eckerle, Frau Purkott, welche zu Neujahr 103 Jahre alt geworden war, mit einem Blumenstrauß die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln.

 

Viele Zuhörer hatten sich eingefunden und sparten nicht mit Applaus für die Liedvorträge. Mit dem schönen Brauch unseres Neujahrkonzertes im AWO konnten wir unseren Zuhörern auch in diesem Jahr wieder Freude bereiten.

16.12.2017

Weihnachtsgala des gemischten Chores in Stadtlengsfeld

 

Für den 16.12.2017 hatte der MGV 1919 Großenlüder eine Einladung vom Gemischten Chor und dem Bürgermeister, Jürgen Pempel; aus Stadtlengsfeld zur Mitgestaltungen der alljährlichen Weihnachtsgala.

Mit einem Bus ging es gegen 16:00 Uhr gemeinschaftlich auf Fahrt in Richtung unserer Partnergemeinde Stadtlängsfeld, welche wir gegen 17:45 Uhr pünktlich erreichten.

 

Um 18:30 wurde die große Weihnachtsgala in der Feldatalhalle durch den Vorsitzenden, Herrn Heumüller, eröffnet.

 

Die Mitwirkenden diese Gala:

Der Ausrichter -Gem. Chor Stadtlengsfeld

Posaunenchor d. ev. Kirche

Kinderballett "LCV-Sternchen"

The Gospel Family

Chor Klanvoll(k)

 

Die Lieder des MGV 1919 Großenlüder und der beiden Solisten, Julia Dietrich und Svenja Bartosik

 

Herr, es wird Abend –Julia Dietrich und Svenja Bartosik + MGV

The Rose (Die Rose) - Solo Julia Dietrich und Svenja Bartosik

Immer wenn es Weihnacht wird. (Christmas joy is all around) - MGV

Herr send herab uns deinen Sohn

(O Adonai Et Dur Domus Israel) - MGV + Julia Dietrich und Svenja Bartosik

Hymne an die Nacht (Heilge Nacht o gieße du) - MGV

Oh Weihnacht selge Nacht (The first nowell) - MGV

In the bleak midwinter (Eines Nachts im Winter) - MGV + Julia Dietrich und Svenja Bartosik

Als ich bei meinen Schafen wacht (Hirtenlied) - MGV

 

Zum Schluss wurden die Lieder "Dona nobis pacem" und "Tochter Zion" von allen Mitwirkenden zusammen vorgetragen. Herr Rainer Heumüller und Bürgermeister Pempel bedankte sich bei den Mitwirkenden und wünschte eine schöne Weihnachtszeit.

In einer gemeinschaftlichen, gemütlicher Runde verbrachten wir dann die Zeit, bis es gegen 23 Uhr wieder Richtung Großenlüder ging.

 

Danke, dem Gem. Chor Stadtlengsfeld – bis ein anderes Mal!

 07.10. 2017

 

Goldene Hochzeit 

der Eheleute Krautwig

 

Am 07.10.2017 konnte der MGV 1919 Großenlüder seinem langjährigen Mitglied, Peter Krautwig und seiner Frau, ebenfalls zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulieren.

Der MGV gestaltete die Dankmesse, welche in der Langenbergkapelle stattfand, mit drei Liedern mit.

Werner Eckerle und Thomas Dietrich überbrachten die Glückwünsche des Vereins, welche durch die Sänger des Männgergesangvereins musikalisch umrahmt  wurden.

 

 

10.09.2017

 

 

 

Goldene Hochzeit 

der Eheleute Möller

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 10. September 2017 konnte der MGV 1919 den Eheleuten Möller anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit herzlich gratulieren. Der feierliche Dankgottesdienst wurde vom Männergesangverein Großenlüder mit drei Liedern festlich mitgestaltet.

Paul Möller ist ein langjähriges Mitglied des MGV Großenlüder

Im Anschluss wurde dem Jubelpaar die besten Wünsche zu ihrer Goldenen Hochzeit durch Werner Eckerle und Thomas Dietrich überbracht.

Die Sänger umrahmten die Gratulation mit weiteren Liedern.

Familie Möller bedankte sich herzlichst für die feierliche Mitgestaltung des Gottesdienstes durch den MGV und lud diesen zu einem kleinen Umtrunk in die Gaststätte Adler ein.

 

Diesen Umtrunk nutzte der Verein, um ihrem ersten Sprecher, Werner Eckerle, noch ein Ständchen zu seinem Geburtstag darzubringen.

 

03.09.2017

 

Vereinsausflug 

des Männergesangvereins

Großenlüder nach Bamberg

 

 

 

 

 

Der diesjährige Vereinsausflug führte die Sänger des MGV und ihre Familienangehörigen am Sonntag, den 03.September, nach Bamberg. 
Um 7:30 ging es gut gelaunt von unserem Vereinslokal aus los. Unterwegs wurde eine Autobahnraststätte angefahren, wo wir mit Kaffee, frischen Brötchen, Wurst und Käse frühstückten. Gestärkt ging es wieder auf die Autobahn.

 

Gegen 11:00 Uhr erreichten wir unser Ziel Bamberg. Bei der anschließenden Stadtbesichtigung der Weltkulturerbestadt Bamberg führte uns der Fremdenführer durch die engen, malerischen Gassen, entlang der alten Fachwerkhäuser und des geschichtsträchtigen Brauhauses „Schlenkerla“. Der über die Stadt ragende Kaiserdom, die „Alte Hofhaltung“, sowie das Wahrzeichen der Stadt, das „Alte Rathaus“, durften ebenfalls nicht fehlen. Auf eigene Faust konnte man nach der Stadtführung die gewonnenen Eindrücke noch weiter vertiefen oder sich in einem Restaurant oder Café zur Mittagszeit niederlassen.

 

Als nächstes Highlight stand eine Hafenrundfahrt auf dem Programm, die uns die Stadt Bamberg zu Wasser präsentierte. Am Kranen starteten wir Regnitz abwärts, vorbei an „Klein-Venedig“, mit Blick auf Dom und Michaelsberg.
Auf dem Weg durch die Kleinschleuse des alten „König-Ludwig-Kanals“ war bei der Unterfahrt der niedrigen Brücken auf dem Oberdeck stets Vorsicht geboten.

 

Um 17:00 Uhr ging es dann wieder Richtung Heimat. In Speicherz, in der Gaststätte „Zum Biber“, bekannt durch den Hagebuttenwein, wurde nochmals ein Stopp zum gemeinsamen Abendessen eingelegt. Der gelungene Ausflug endete mit dem Lüdertallied, dass in der letzten Busetappe angestimmt wurde. Gegen 21:00 Uhr erreichten wir, nach einem schönen Tag wieder unsere Heimat.

 

Dem Organisator Christoph Günther und allen, die durch ihre Mithilfe zum Gelingen des Ausfluges beigetragen haben, sei an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön gesagt.

Bilder unseres Vereinsausfluges 03.09.2017

Der Triathlon des

MGV 1919 Großenlüder am 02.09.2017

 

 

 

 

 

Der 02.September 2017 war ein besonderer Tag für den MGV 1919 Großenlüder.

 

Drei Auftritte zu drei unterschiedlichen Veranstaltungen an drei verschiedenen Orten innerhalb von 4 Stunden. Ein nicht alltäglicher Tag, im Leben eines Sängers.

Der Sängertriathlon begann um 16:00 Uhr.

Das AWO Großenlüder hatten der MGV 1919 Großenlüder, anlässlich des 10.-jährigen Bestehens gebeten, mit einigen Liedern zur Gestaltung des Festes und zur Unterhaltung der geladenen Gäste, Bewohner und Mitarbeiter beizutragen.

- 10. jähriges Bestehen AWO Großenlüder - 

Nach der Begrüßung durch die Heimleitung Herrn Wenzel und Frau Eigenbrod, war es für den MGV eine Ehre und eine Selbstverständlichkeit, mit sieben Liedern unterschiedlichster Genres, zum Gelingen des Festes beizutragen.

Am Ende konnte sich die Sänger mit Kaffee und Kuchen sowie diverser Kaltgetränke kurz stärken, bevor sie direkt zum nächsten Auftritt durchstarteten.

 

- Goldene Hochzeit der Eheleute Spangenberg -

Gerhard Spangenberg (aktiver Sänger und Ehrenmitglied) und seine Frau Thea feierten an diesem Tag ihre Goldene Hochzeit. Ein Herzenswunsch des Jubelpaares war es, dass der MGV 1919 Großenlüder die Dankmesse (18:00 Uhr) mit einigen Liedern verschönert. Diesem Wunsch kam der MGV sehr gerne nach. Mit vier Liedern während der Messe (Du großer Gott, Stern auf den ich schaue, Ich bete an die Macht der Liebe, Ave-Maria) trug der MGV zur Mitgestaltung des Gottesdienstes bei.

 

Nach der Messe überbrachten die Vorstandsmitglieder, Werner Eckerle und Thomas Dietrich, die Glückwünsche des Vereins, welche durch die beiden Lieder, "Die Himmel rühmen" und "La montanara" musikalisch umrahmt wurden.

 

Viel Zeit zum Ausruhen blieb den Sängern nicht. Der nächste "Überraschungsauftritt" stand um 20:00 Uhr an.

- Familientreffen "Will"  -   in Großenlüder -

 

Herr Konrad Will, ein "ehemaliger Großenlüderer" hatte seine Familie zu einem "Sippentreffen" nach Großenlüder in die Gaststätte "Zum Hirsch" eingeladen.

Er war es, welcher den MGV 1919 Großenlüder angeregte, das "Lüdertallied" ins Internet zu stellen. Er hatte dieses Lied vergeblich gesucht und bereits die letzten Jahre vermisst.

Als Überraschung organisierte er, zusammen mit unserem Vorstand Werner Eckerle, einen Auftritt für seine Familie.

Mit den Liedern "Lüdertallied", "Die Himmel rühmen", "Tri sulara" und "La montanara" verschönerte der MGV 1919 Großenlüder den Familientag der Familie "Will"

 

Nach einem langen Sängertag und einer kurzen Stärkung blieb den Sängern nur wenig Zeit, da am nächsten Morgen der Vereinsausflug des MGV stattfinden sollte. Aber dazu mehr, in einem anderen Bericht.

 

Bilder hierzu - siehe unten!

 

Bilder 10.jähriges Bestehen - AWO Großenlüder

Bilder Goldene Hochzeit Spangenberg

Bilder Familientreffen "Will"

11.06.2017

Sängerfest 2017 in Großenlüder  -   Wertungs- und Kritiksingen der Lüdertalsängergruppe im Fulda-Rhön-Sängerbund

  

Die dargebotenen  Lieder der Vereine

 

1.    MGV 1919 Großenlüder                                                    5.    MGV Bimbach

         Leitung:    Harald Auth                                                             Leitung:    Werner Dietrich

         1.  My way (So war mein Leben)                                             1. Wunderbares Schweigen

             Claude Francois/Jacques Revaux Arr. Rudi Kühn               Satz: Benedikt Lorse    

         2.  Allhier auf grüner Heid (Jägerlied- Quodlibet)                  2. Hab mein Wage vollgelade

             Kurt Lissmann                                                                      Satz: Heinz Lemmermann

      ===========================================================================           

2.    Gem. Chor Müs                                                                6.    Gesangverein Hosenfeld

         Leitung:    Margarita Bechler                                                   Leitung:    Gerhard Hosenfeld

         1. Der Herr ist mein Hirt                                                        1. Der Mühljung

           Satz: Bernhard Klein                                                               Satz: Pasquale Thibaut

         2. Küss mich, halt mich, lieb mich                                       2. Schalt aus dein Handy

            Satz: Pasquale Thibaut                                                         Satz: Lorenz Maierhofer

      ===========================================================================           

3.    MGV 1919 Uffhausen                                                       7.    Gem. Chor Blankenau

         Leitung:    Werner Dietrich                                                       Leitung:    Margarita Bechler

         1. Wenn mich nur mein Mädchen liebt                                1. Blaubeeren am Rain

          Satz: Leonard von Call - op.10/7                                            Satz: Hugo Alfvẻn

         2. Mambo (Herbert Grönemeyer)                                            2. Heimweh (Brennend heißer Wüstensand)

                   Satz: Oliver Gies                                                                    Satz:  Pasquale Thibaut

      ===========================================================================           

4.    Gesangverein Frohsinn Hainzell

         Leitung:    Berthold Schweimer

         1.  Tebje Pajom

           Arr.: Hans-Joachim Rolf            

         2.  Schenke ein Lächeln

          Satz: B Stallmann,

 

 

Bericht von H Jehn.

Lüdertalsängergruppe feierte Bundessängerfest

Wertung- Kritiksingen mit guten Ergebnissen

 

Das diesjährige Bundessängerfest - Hervorragen organisiert durch den Männergesangverein 1919 Großenlüder e.V. - feierte die Lüdertalsängergruppe im und um das Lüderhaus in Großenlüder. Eingebunden und Schwerpunkt dieses Festes war traditionsgemäß das Wertungs- und Kritiksingen, dem sich, bis auf einen, alle der Sängergruppe zugehörigen Chöre stellten.

 

Bei diesen Wertungs- Kritiksingen tragen alle Chöre zwei von ihnen selbst ausgewählte Lieder vor. Anschließend wird die Leistung eines jeden Chores von einem hochqualifizierten Kenner der Chorliteratur beurteilt. Dieser zeigt sowohl Stärken des Chores auf, macht aber auch auf verbesserungswürdige Schwächen aufmerksam.  Diese Wertungs- und Kritiksingen sind für die Chöre und ihre Dirigenten von großer Bedeutung, um in ihren Proben die Qualität ihrer Darbietungen zu verbessern und kleine, meist unbewusste Fehler, zu korrigieren.

 

Mit Ernie Rhein aus Niedernhausen hatte der MGV Großenlüder einen hochkarätigen Fachmann als Kritiker gewinnen können. Der erst 36-jährige Studienrat erhielt bereits mit 4 Jahren Klavier- und Geigenunterricht und vom 7. bis 19. Lebensjahr eine pianistische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Er gewann mehrere 1. Preise bei Wettbewerben und wirkte bei Liveauftritten in Funk und Fernsehen mit. Er studierte Schulmusik an der Hochschule für Musik in Frankfurt und absolvierte erfolgreich den Diplomlehrgang zu A-Chorleiter. Seit 2000 ist er Leiter verschiedener erfolgreicher Chöre mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland. Von 2007 bis 2013 war er Kreischorleiter im Sängerbund Wiesbaden und ist Bundeschorleiter der Hessischen Chorjugend und Mitglied des Bundesmusikausschusses im Hessischen Sängerbund.

 

Herzlich begrüßte Werner Eckerle, 1. Sprecher des MGV 1919 Großenlüder, die Chöre, alle Freunde des Chorgesangs und besonders Bernhard Keller, den Vorsitzenden der Lüdertalsängergruppe, deren musikalischen Leiter Harald Auth sowie den Wertungsrichter und Kritiker, Ernie Rhein. Bernhard Keller wies auf die lange Tradition des Chorgesanges hin. Die Aura des Chores müsse beim Singen nach außen dringen. Singen sei auch heuten noch „in“. Es sie die Aufgabe der Chorleiter, das richtige Liedgut auszuwählen, die Fröhlichkeit des Singens zu vermitteln und die Begeisterung am Gesang gemeinsam mit seinen Sängerinnen und Sängern spürbar zu machen.

 

Das Kritiksingen eröffnete der MGV Großenlüder unter der Leitung von Harald Auth auf gutem Niveau mit der „Frank Sinatra Hit - My Way“ „So war mein Leben“, bei dem Klaus Schönherr als Solist glänzte sowie dem Jägerquodlibet „All hier auf grüner Haid“ von Kurt Lissmann. Schönen Chorgesang interpretierte auch mit Freude und Können der Gemischte Chor Müs (Dir. Margarita Beschler) mit dem ruhigen „Der Herr ist mein Hirt“ in deinem Satz von Bernhard und „Küss mich, halt mich, lieb mich“ aus 3 Nüsse für Aschenbrödel. Der MGV 1919 Uffhausen (Dir. Werner Dietrich) in flottem Outfit präsentierte „Wenn mich nur mein Mädchen liebt“ und „Mambo“ nach dem Lied von Herbert Grönemeyer sowie der Gesangverein Frohsinn Hainzell (Dir. Berthold Schweimer) mit „Tebje Pajom“ einem alten russischen Kirchenlied und dem fröhlichen „Schenk ein Lächeln“ von Bernd Stallmann. Verdienten Beifall, wie für alle Chöre, gab es auch für den MGV Bimbach (Dir. Werner Dietrich) für „Wunderbares Schweigen“ von Benedikt Lorse und dem lebhaften“ Hab mein Wage vollgelade“, dem Gesangverein Hosenfeld (Dir. Gerhard Hosenfeld) mit dem schwungvollen „Der Mühljung“ und „Schalt aus dein Handy“ komponiert von Lorenz Meierhofer zum Thema - Handy und unerwünschte Anrufe. Den Schlusspunkt setzte der gemischte Chor Blankenau (Dir. Margerita Bechler) mit dem schwedischen Volkslied „Blaubeeren am Rain“ und dem Evergreen „Heimweh- Brennend heißer Wüstensand“ von Freddy Quinn in einer Version von Pasquale Thibaut.

 

Ernie Rhein bestätigte allen Chören einen hohen, befriedigenden Leistungsstand bei ihren Vorträgen, zum großen Teil aus schwieriger Chorliteratur. Seinen positiven Wertungen folgte aber umgehend ein „aber“, mit denen er auf Verbesserungsmöglichkeiten hinwies. Diese begann bereits beim Aufmarsch auf die Bühne, mit der ein Chor bereits den ersten Eindruck beim Publikum festlegt. Wichtig sei auch das Singen ohne Noten sowie das Tempo. Der Rhythmus muss stabile gehalten werden. Bei den meisten gemischten Chören seien die Frauenstimmen gegenüber den Männerstimmen meist zu präsent. Die Vokalfarben seien oft verbesserungsfähig, ebenso wie die Artikulation und die unterschiedliche Lautstärke in den einzelnen Stimmen.

Empfehlungen, die von den Dirigenten und ihren Aktiven aufmerksam aufgenommen wurden und wohl in den Chorproben umgesetzt werden.

 

Selbstverständlich hatte der MGV Großenlüder gut und reichlich für das leiblich Wohl der Gäste gesorgt. Beim gemütlichen Beisammensein der Vereine und den zahlreichen Besucher, unterhielt der Musikverein Großenlüder mit flotter Blasmusik die Gäste. Auch für die Kleinen gab es viel Abwechslung und Unterhaltung bei Spiel und Spaß.

 

(weitere Bilder hierzu - siehe Chronik)

Alle Fotos - Peter Enger

Ältere Berichte können sie chronologisch

in der Chronik des Vereines nachlesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Männergesangverein 1919 Großenlüder e.V.